“Optimisten wandeln auf der Wolke, unter der die Pessimisten Trübsal blasen.”

Charles Joseph de Ligne (1735-1814), österr. Offizier, Diplomat, Schriftsteller

Der größte Teil unseres Lebens findet in unseren Köpfen statt. 

Wir erleben die Dinge so, wie wir sie sehen; so, wie wir sie wahrzunehmen fähig sind. Unsere #Wahrnehmung und damit auch unser #Erlebnis hängen also von unserer #Perspektive ab. Wir haben Macht.
Und vielen stößt diese Erkenntnis gerade deswegen auf. Sie legt dem Wahrnehmenden zugleich #Verantwortung auf und verlangt ihm #Vision ab.

Aus welcher Perspektive schauen Sie? Und können Sie sich das aussuchen oder hängt es ausschließlich davon ab, ob der Lebensflieger sich gerade über oder unter den Wolken befindet? 

Was der Urheber unseres heutigen Impulses uns hier aufzeigt, ist, dass wir eine Wahl haben: Die Wolken stellen entweder Hindernisse dar oder #Chancen, Blockaden oder #Herausforderungen. Wieviel realer Handlungsspielraum besteht, wird im Kopf entschieden, noch ehe eine reale Handlung stattgefunden hat. Ein großartiges Beispiel dafür, wie unsere Gedanken unsere #Realität formen. 
Es geht doch letzten Endes immer darum, #Chancen zu nutzen; und wieviele wir nutzen können, hängt eben auch davon ab, wieviele wir überhaupt sehen.

Wir #Piraten zum Beispiel bewegen uns genau solange in der Komfortzone, wie wir sie kontinuierlich erweitern dürfen. Seekrankheit ist uns ein angenehmer Rausch, den Kompass in der Bewegung regelmäßig neu auszutarieren, gibt uns Sicherheit und es ist eher der Stillstand, der uns stutzig macht.

Die Moral von der Geschicht’? Seien Sie ein „Wolkenkratzer“!
Wolken sind nachgiebig. Nur unser Pessimismus ist starr. 

Eine schöne Woche voll schöner Entscheidungen wünschen Ihre STRATEGY PIRATES®!

Maria Mysachenko

STRATEGY PIRATES®-Social-Media, Mediatorin, Historikerin, Sopranistin

E-Mail: maria@strategy-pirates.com