CoVid19 – Ein Sturm zieht auf… Genau unser Wetter!

10. März 2020

Comments

STURMERPROBT & UNERSCHROCKEN

Stürmisch...

So könnte man die wirtschaftliche Großwetterlage aktuell ohne Übertreibung bezeichnen. #CoVid19 hat binnen weniger Tage einen wahren Tsunami in der Weltwirtschaft verursacht – ob jetzt zu Recht oder nur aufgrund der Panik ist dabei zweitrangig. Fakt ist: Der Sturm ist da!

 

Schickt mir einen sturmerprobten Lotsen!

Was ist passiert

Börsen stürzen ab.
Ganze Länder werden unter Quarantäne gestellt.

Wer hätte Anfang des Jahres 2020 geglaubt, dass wir noch im ersten Quartal einen weltweiten Börsencrash, Hamsterkäufe in der Bevölkerung und das Isolieren ganzer Regionen und Länder erleben werden? Und wer hätte geglaubt, dass das alles von einem kleinen Virus und dem Kampf um die Öl-Fördermengen verursacht wird?

Wie auch immer. Jetzt ist es passiert und Unternehmerinnen und Unternehmer sind weltweit herausgefordert darauf zu reagieren. Besonders heikel ist die Situation für all jene Sektoren, die sich in der Vergangenheit auf die globalen Lieferketten spezialisiert und abhängig gemacht haben. Spannend wird es aber auch für die klein- und mittelständischen Betriebe, deren Hauptkunden die global tätigen Unternehmen sind.

Wie ich das meine?

Unsere Wirtschaft ist komplex, weltweit vernetzt und sehr arbeitsteilig aufgestellt. Das gefährdet jetzt akut die Betriebe. Fällt ein Glied in der Kette aus, reißt oft die gesamte Value-Chain. Fängt ein größerer Betrieb mit vielen Zulieferbetrieben an zu schwanken, drohen die (kleineren) Zulieferbetriebe umzufallen. Direkte Folgen: Verlust von Aufträgen, Arbeitsplätzen, Firmenvermögen und die rasant steigende Gefahr von Insolvenzen.

Was also tun?

Im Prinzip ist es nicht anders, wie auf einem Schiff im Sturm:

  1. Ruhe bewahren und der Panik keinen Nährboden geben
  2. Transparenz schaffen:
    1. Wo stehe ich aktuell?
    2. Welche Klippen gilt es zu umschiffen
    3. Von wo bläst der Wind aktuell und
    4. Wie kann man den aktuellen (Gegen-)Wind nutzen, um trotzdem schnell das Ziel zu erreichen
  3. Mit der Mannschaft die Erkenntnisse teilen und die klare Fahrtrichtung vorgeben
  4. Keine langen Planungen. Jetzt gilt es schnell und agil auf die jeweiligen Situationen zu reagieren. Dabei hilft ein erfahrener Lotse der sturmerprobt und unerschrocken mit dem Captain auf der Brücke steht.

Wer kann helfen?

Oft sagt man ja, hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott. Das ist sicher nicht verkehrt. Aber gerade in stürmischen, oft unbekannten Gewässern hilft ein Lotse, der bereits vergleichbare Erfahrungen gemacht hat. Er bringt die erforderliche Ruhe mit um das Firmenschiff wieder in ruhige Fahrwasser zu steuern.

Redet mit Euren Geldgebern, Kunden und Lieferanten über die Situation, Eure Einschätzung und Pläne. Vor allem diskutiert mit ihnen den Einsatz eines externen „Lotsen“, der Euch durch die stürmische See begleitet. Unsere langjährig erfahrenen Team-Mitglieder stehen Euch hier gerne zur Verfügung.

 

Unser Vorschlag

Unternehmens-Quick-Check

DEINE Herausforderung

Du weißt nicht, welche Auswirkungen die aktuelle Krisenstimmung auf Dein Unternehmen haben wird und wie Du sinnvoll reagieren kannst?

Unser Angebot

Wir gehen durch Deine verschiedenen Unternehmensbereiche mit unseren Quick-Checks und machen so einen “Gesundheit-Check” für Dein Unternehmen.

Als Ergebnis erhältst Du für jeden Themenbereich umsetzbare Handlungsempfehlungen, die Dir in der aktuellen Situation schnell weiterhelfen werden und Dein Unternehmen absichern.

 

Related Posts

10. Sanierungskonferenz der SRH

10. Sanierungskonferenz der SRH

Am 25. September 2020 findet die 10. Sanierugnskonferenz des IfUS-Instituts statt.
In dieser spannenden Zeit, sind wir STRATEGY PIRATES® mit einem Vortrag dabei und freuen uns, unsere (Er-)Kenntnisse zu.
Die kostenlose Teilnahme kann über den Link auf unserer Seite erfolgen.

Die Bazooka: Wenig zuverlässig und schwer handhabbar.

Die Bazooka: Wenig zuverlässig und schwer handhabbar.

„Bazooka“ mit „Wumms“? Die Unternehmensberater Steffen Moldenhauer und Frank Thöle-Pries haben sich das
Corona-Konjunkturpaket des Bundes genau angeschaut

Ein Interview von Wolfgang Becker (Business & People) mit Steffen Moldenhauer (STRATEGY PIRATES®) und Frank Thöle-Pries

Mehr Geld trotz Corona-Krise!

Mehr Geld trotz Corona-Krise!

In der Corona-Krise wird immer wieder von systemrelevanten Berufen berichtet, von Menschen, die jetzt unser System aufrechterhalten und dafür sorgen, dass wir mit Lebensmitteln, Betreuung, Pflege und medizinisch versorgt werden. Zum großen Teil werden diese Berufe von Frauen ausgeübt, die dafür teils sehr schlecht bezahlt werden – und zwar immer noch.

Gastbeitrag von Susan J. Moldenhauer

0 Comments

0 Kommentare

News & Updates

Join Our Newsletter

Neues Neues von SP CoVid19 – Ein Sturm zieht auf… Genau unser Wetter!