Coaching Café Hamburg

31. Dezember 2017

Comments

De Graue Esel, ein schmuckes Café/Weinlokal mitten im Hamburg-Harburger Binnenhafen, blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: Das Gebäude datiert aus dem Jahre 1645 und wurde im vorigen Jahrhundert von Geerd Fischer mit großem persönlichen Engagement am Leben erhalten.

Gingen die Jahrhunderte vermeintlich spurlos an dem Haus vorbei, so bietet der Graue Esel neben den altbekannten Genüssen der Vergangenheit als Weinstube und Café auf der einen Seite in seiner neuen Funktion gleichzeitig eine moderne Einrichtung als Coaching-Tempel für Gruppen bis ca. 20 Personen. Hier kann beliebig zwischen Arbeit und Vergnügen im wahrsten Sinne „umgeschaltet“ werden – je nach Fragestellung.

Wo anders könnte das Spannungsfeld zwischen alt ehrwürdiger Historie und neumodernen Bauwerken – zwischen klassischen Fischkuttern und modernen Start-Ups im Channel – deutlicher sichtbar werden als im Harburger Binnenhafen ?

Ein Sinnbild des Wandels und Treffpunkt für Lesungen, Diavorträge, Kunst, Workshops und Spiele, ein Ort des Austauschs und der Kommunikation zwischen Menschen und ein Treffpunkt von Coaches.

Zu Mieten: mit oder ohne Coach

Den Coach ,der im übrigen sehr viel Wert darauf legt, dass der Name des Ortes unabhängig von seiner Person gewählt wurde , gibt’s dagegen mit oder ohne Grauen Esel.

Related Posts

Erst kommt die menschliche Intelligenz, dann die Künstliche!

Erst kommt die menschliche Intelligenz, dann die Künstliche!

Unser Podcast mit Prof. Dr. Patrick Glauner unterhält sich Steffen Moldenhauer über das Thema Künstliche Intelligenz. Dabei ist Prof. Dr. Patrick Glauner nicht irgendwer. Er ist gerade 30 geworden und einer der jüngsten KI-Professoren Deutschlands. Dabei hat er nicht nur theoretische Erfahrungen in der Lehre, sondern auch praktische Erfahrungen am CERN und in der mittelständischen Wirtschaft gesammelt.

0 Comments

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

News & Updates

Join Our Newsletter

NeuesCoaching Café Hamburg